Flensburgs Handballer mit großem Herz und viel Charakter

Flensburgs Handballer mit großem Herz und viel Charakter

SG Flensburg-Handewitt

Trainer Maik Machulla und Spieler ballen ihre Faust. Foto: Axel Heimken/dpa

© dpa-infocom GmbH

Handball-Trainer Maik Machulla war zwar nicht beim Spiel, aber gewaltig stolz auf seine Mannschaft SG Flensburg-Handewitt. «Das zeigt einmal mehr, welchen Charakter, welche Einstellung und welches Herz diese Mannschaft hat», sagte der 44-Jährige nach dem 28:20-Sieg der Norddeutschen am Donnerstag in der Vorrunde der Champions League bei Dinamo Bukarest.

Handball-Trainer Maik Machulla war zwar nicht beim Spiel, aber gewaltig stolz auf seine Mannschaft SG Flensburg-Handewitt. «Das zeigt einmal mehr, welchen Charakter, welche Einstellung und welches Herz diese Mannschaft hat», sagte der 44-Jährige nach dem 28:20-Sieg der Norddeutschen am Donnerstag in der Vorrunde der Champions League bei Dinamo Bukarest.

Machulla war ebenso wie sein Co-Trainer Mark Bult und Kreisläufer Simon Hald nach Impfdurchbrüchen in Flensburg geblieben. Auch Jim Gottfridsson, Hampus Wanne und der erneut am Knie verletzte Magnus Röd waren nicht dabei. «Es waren komische Bedingungen, aber wir waren gut vorbereitet», sagte Rückraumspieler Mads Mensah Larsen nach dem Sieg, mit dem die Chancen der Flensburger auf das Erreichen der Playoff-Runde wieder deutlich gestiegen sind. Auch Platz zwei, der nach der Vorrunde die direkte Qualifikation für das Viertelfinale bedeuten würde, ist nur noch drei Punkte entfernt.

«Es hat richtig viel Spaß gemacht, das Spiel im Fernsehen zu sehen, aber es tat extrem weh, nicht dabei zu sein», gab Machulla zu. Der SG-Coach bedankte sich bei seinem Vertreter Michael Jacobsen, Athletik-Trainer Michael Döring und Ex-Nationalspieler Holger Glandorf für die gute Betreuung des Rumpfteams in Rumänien. Oberliga-Coach Jacobsen gab sich bescheiden: «Ich freue mich, dass ich ein Teil dieser tollen Mannschaft sein durfte.» Da Machulla weiter in Quarantäne ist, wird Jacobsen am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen die HSG Wetzlar erneut verantwortlich sein.

dpa

Source Link Flensburgs Handballer mit großem Herz und viel Charakter